Kostenloser Versand in Deutschland | Zustellung in 2-5 Tagen

0

Ihr Warenkorb ist leer

Februar 22, 2024 4 min lesen.

Wer zu Hause trainieren möchte, braucht im Idealfall auch das passende Equipment. Doch nicht jeder hat den Platz und die Mittel, um sich ein komplett ausgestattetes Home Gym einzurichten. Tatsächlich brauchst du für ein effektives Workout aber nicht notwendigerweise alle Geräte, die du im Fitnessstudio findest. Oft reicht eine kleinere Auswahl an Equipment aus, um in den eigenen vier Wänden verschiedene Übungen durchführen und alle Muskelpartien trainieren zu können. Wir verraten dir, welche die besten Fitnessgeräte für zu Hause sind und auf welches Equipment du bei deinem Home Gym auf keinen Fall verzichten solltest.

Die besten Fitnessgeräte für zu Hause: So richtest du dein Home Gym ein

Wer regelmäßig ins Fitnessstudio geht, wird sich mit dem unterschiedlichen Equipment gut auskennen. Egal ob Hanteln, Squat Racks, Kettlebells oder Seilzug, im Gym findest du alles, was du für den Muskelaufbau brauchst. Für dein Home Workout ist es aber gar nicht unbedingt notwendig, dir jedes Trainingsgerät selbst anzuschaffen. Indem du dir ein paar bestimmte Sportgeräte anschaffst, kannst du auch bei nur wenig Platz und einem kleineren Budget ein effektives und vielseitiges Home Workout genießen, mit dem du deine Muskeln optimal trainieren kannst. Wir erklären dir, welches Equipment dafür ein absolutes Muss ist. 

Kettlebells

Kettlebells erfreuen sich in der Fitnesswelt schon seit geraumer Zeit immer größerer Beliebtheit – und das nicht ohne Grund, denn: Das Fitnessgerät bietet jede Menge Vorteile, auch für dein Home Gym. Der wohl offensichtlichste Vorteil ist die Größe der Kettlebells, denn die Gewichte sind besonders kompakt und lassen sich so ganz einfach verstauen, ohne dabei unnötig viel Platz in Anspruch zu nehmen. Noch dazu sind sie, insbesondere im Vergleich zu größeren Fitnessgeräten, wesentlich günstiger, sodass du dein Home Gym auch mit einem kleineren Budget gut ausstatten kannst. Da sie sich leicht transportieren lassen, bist du außerdem auch ortsunabhängig und musst dein Training nicht auf die eigenen vier Wände begrenzen, was vor allem dann besonders praktisch ist, wenn du zu Hause nur begrenzt Platz hast.

 

Kettlebells sind aber nicht nur eine günstige und platzsparende Option, sondern lassen sich auch besonders vielseitig einsetzen. Je nach Übung kannst du mit Kettlebells alle Muskelgruppen trainieren und dabei nicht nur Kraft aufbauen, sondern auch deine Ausdauer verbessern. Zu den beliebtesten Übungen mit den Gewichten zählen zum Beispiel Deadlifts, Goblet Squats, Russian Twists und Kettlebell Swings, Single Arm Military Presses und Thrusters. Durch eine vielseitige Kombination der verschiedenen Übungen lässt sich sowohl die Oberkörpermuskulatur als auch die Arme und die Beinmuskeln trainieren. Auf diese Weise bieten dir Kettlebells nicht nur besonders vielseitige, sondern auch effiziente Trainingsmöglichkeiten. 

Langhanteln und Gewichtsscheiben

Beim Thema Muskelaufbau denken die meisten Menschen zuerst einmal an Langhanteln – und tatsächlich hat dieses Fitnessgerät einiges zu bieten und ist eine wertvolle Ergänzung für jedes Home Gym. Das ist vor allem dann der Fall, wenn du mehr Muskelmasse aufbauen möchtest, denn das Equipment verbindet Grundübungen wie das Langhantel-Rudern, Kniebeugen, Bankdrücken und mehr mit Gewichten, die sich ganz nach deinen Bedürfnissen anpassen und steigern lassen. 

Um dies zu tun, sind auch verschiedene Gewichtsscheiben eine gute Ergänzung für dein Workout im eigenen Zuhause. Damit du die Gewichte immer weiter steigern kannst, bietet sich hier ein Bumper Plate Set an, das gleich mehrere Gewichtsscheiben enthält. Auf diese Weise kannst du die Gewichte individuell an dein Trainingslevel anpassen und deine Leistung nach und nach aufs nächste Level bringen.

 

Kurzhanteln

Ebenso wie Langhanteln gehören auch Kurzhanteln zur Grundausstattung – nicht nur im Fitnessstudio, sondern auch im eigenen Home Gym. Dank der geringen Größe der Hanteln lassen sie sich besonders flexibel einsetzen, sodass du sie für zahlreiche unterschiedliche Übungen nutzen kannst, um den ganzen Körper zu trainieren. Dazu gehört nicht nur das Training der Arme, wie zum Beispiel durch Bizeps Curls, sondern auch anderer Muskelgruppen. Weitere beliebte Übungen sind hier beispielsweise Kniebeugen mit Kurzhanteln, durch die vor allem die Oberschenkel und die Gesäßmuskulatur trainiert werden, oder auch das Bankdrücken mit Kurzhanteln, mit dem du deine Brustmuskulatur und den Trizeps stärken kannst. 

Weiteres Equipment

Obwohl du mit dem genannten Equipment bereits gut versorgt bist und dein Home Gym gut ausstatten kannst, gibt es natürlich auch noch weitere Trainingsgeräte, deren Anschaffung sich durchaus lohnen kann. Möchtest du den Fokus zum Beispiel auf die Core Muskulatur legen, kann sich auch ein Seilzug für dein Zuhause lohnen. Hast du etwas mehr Platz in den eigenen vier Wänden oder sogar einen ganzen Raum, den du nur zum Trainieren nutzt, ist auch ein Squat Rack eine gute Anschaffung, insbesondere dann, wenn du zu Hause Kniebeugen und andere Langhantel-Übungen mit zusätzlicher Sicherheit und Unterstützung durchführen möchtest. Für noch mehr Support eignet sich hier alternativ auch ein Power Cage, welches noch mehr Sicherheitsfunktionen und eine individuelle Anpassung an dein Training ermöglicht.

Auch beim Bankdrücken ist der richtige Support und ein hohes Maß an Sicherheit ein Muss. Möchtest du auch in deinem Home Gym problemlos Gewichte drücken, kann es sich durchaus lohnen, sich eine Bankdrückbank zuzulegen. Für einen besonderen Fokus auf die obere Brust kann aber auch eine Schrägbank sinnvoll sein.

Bei der Ausstattung deines persönlichen Home Gyms kommt es natürlich immer ganz darauf an, worauf du bei deinem Training den Fokus legst. Ein paar grundlegende Fitnessgeräte für Zuhause und die passenden Basis-Tools reichen in der Regel aber aus, um auch in den eigenen vier Wänden ein vielseitiges und effektives Training zu genießen und deine Workout-Ziele zu erreichen.